Arzneimitteltherapie

Chinesische
Arzneimitteltherapie

Chinesische Arzneimittel

In der Arzneimitteltherapie haben in über zweitausendjähriger Anwendung Pflanzenteile (Wurzeln, Rinden, Blüten, Stängel und Blätter), Mineralien und tierische Produkte ihre heilende Wirkung erwiesen. Eine Rezeptur besteht aus einer Mischung mehrerer Arzneimittel. Die Rezeptur erfolgt nach einem logischen System auf den theoretischen Grundlagen der TCM. Jeder Patient und jede Patientin erhält so ein individuell auf ihn und seine Krankheitssituation abgestimmtes Rezept.

Meist werden die Arzneimittel dreimal täglich eingenommen. Chinesische Arzneimittel werden auch in Form von Granulaten, Pulvern, Tinkturen und Pillen und Salben zur äusserlichen Anwendung verschrieben.

Behandlung

Behandlungsdauer und -prozess

Meist erstreckt sich die Behandlung einer Arzneimitteltherapie von einer Woche bis zu mehreren Monaten, abhängig von der Schwere und Dauer der Erkrankung. Während der Behandlung wird der Patient oder die Patientin regelmässig untersucht, um sicherzustellen, dass die gewählte Rezeptur wirksam bleibt und um die Zusammenstellung der Rezeptur dem Gesundungsprozess anzupassen.

Nach der Behandlung

Was werden Sie nach der Arzneimittel-Behandlung bemerken?

In der Regel wird der Patient nach dem Beginn der Einnahme der chinesischen Arzneimittel eine Linderung seiner Beschwerden bemerken. In Einzelfällen kann es jedoch zu Reaktionen kommen, die dem Patienten zunächst als Verschlimmerung seiner Beschwerden erscheinen.

Bitte bedenken sie, dass eine angestrebte Besserung besonders bei chronischen, also lange bestehenden Leiden seine Zeit braucht.

Copyright 2018 Silvie Haas. All Rights Reserved.